Roboter Milchkühlung

Der ETSCHEID Think-Tank, der „denkende“ Tank
Milchkühlung für Robotermelkanlagen

Zusammenfassung

Der Think-Tank, oder auch der denkende Milchkühltank genannt, ist der erste Milchkühltank mit Direktverdampfung für Robotermelksysteme auf dem Markt, der das Einfrieren der Milch im Tank wirkungsvoll verhindert. Im Vergleich zur Milchkühlung in traditionellen Melkanlagen verlangt die Robotermelktechnik nach neuen, speziellen Systemen zur Milchkühlung. Die ETSCHEID Anlagen GmbH ist seit den Anfängen der Robotermelktechnik vor fast 20 Jahren in der Entwicklung von speziellen Milchkühltanks zur Robotermilchkühlung tätig.

Traditionelles Melken und Robotermelken

Traditionelles Melken

Beim traditionellen Melken werden in der Regel jeweils morgens und abends innerhalb kurzer Melkzeit (1 – 3 Stunden) grosse Mengen Milch gemolken. Diese grosse Menge frische Milch muss schnellstmöglich (in Deutschland nach der Norm CII in 3 Stunden von etwa 35°C auf 4°C) heruntergekühlt werden. Entsprechend müssen die Kühlaggregate sehr leistungsstark ausgelegt sein. Die Milchkühlung ist zwingend notwendig, damit sich Bakterien nicht vermehren und die Milch somit länger lagerbar ist. Bei einem Standard Milchkühltank darf die Milchkühlung erst gestartet werden, wenn ca. 7 – 10 % der Füllmenge im Tank gelangt sind, ansonsten besteht die Gefahr des Einfrierens der Milch, was zu Folgeschäden führen kann. Bei einem 10.000 Liter Tank darf daher die Kühlung erst bei einer Füllmenge von 700 – 1.000 Liter gestartet werden.

Robotermelken

Eine Robotermelkanlage melkt kontinuierlich 20 – 22 Stunden am Tag. Ein 2 Boxen Robotermelkanlage melkt max. 200 Liter Milch pro Stunde. Es gelangen also nur sehr kleine Mengen Milch pro Stunde in den Tank. Das bedeutet, dass im ungünstigsten Fall bei einem eingesetzten Standard Milchkühltank die Kühlung erst nach mehreren Stunden gestartet werden darf.

TT

Der Thinking Tank
Milchkühlung für Melkrobotersysteme

Die Lösung

Die ETSCHEID Anlagen GmbH hat den ersten Milchkühltank mit Direktverdampfung für Robotermelksysteme, den Think-Tank, Typ TT (den „denkenden“ Tank) auf den Markt gebracht.

Der Think-Tank TT kühlt die Milch ohne Eisbildung ab der ersten Sekunde der Befüllung herunter. Die patentierte Lösung mit neuartig geformten Verdampferflächen und einer intelligenten Steuerung zur Überprüfung der Verdampferbodentemperatur schafft es, zusätzlich zum Milchtemperaturfühler, dass man nach der Milchabholung durch die Molkerei und nach der erforderlichen Tankreinigung ohne Zusatzkosten (z.B. Puffertank) sofort wieder in den Robotermilchkühltank TT melken kann.

Die Kühlung startet nach der Reinigung automatisch und es besteht keine Gefahr für die Milchqualität durch Einfrieren oder Kondenswasser. Die Kühlaggregate sind optimal auf die erwartete Milchmenge abgestimmt und sind mit einer Kondensationsdrucksteuerung ausgestattet. Somit wird die Milch effizient und energiesparend gekühlt.

Verdampferböden

Die patentierten, speziellen Verdampferböden beim ETSCHEID Robotermilchkühltank TT

Verdampferboden TT

Verdampferboden des Think Tank im Vergleich mit einem Standard Tank

Der Verdampfer besteht aus zwei unabhängigen Teilen (Bild 1), an die jeweils ein Kühl-Kompressor angeschlossen werden kann (hellblaue und dunkelblaue Fläche).

Die intelligente Kühlsteuerung verhindert das Anfrieren der Milch. Die Temperatur in jedem Verdampferteil wird gemessen und bevor sich Eis bilden kann, wird der jeweilige Kompressor abgeschaltet.

Der zweite Verdampferteil bzw. zweite Kompressor bleibt automatisch länger ausgeschaltet, wenn nicht genügend Milch im Tank ist.
Kleine Robotermilchkühltanks TT kommen mit einer 1 Kompressor-Lösung aus.

Vorteile

Verdampferboden TT

Verdampferboden des Think Tank

Vorteile durch die Untergliederung des Verdampferbodens in mehrere Teile:

  • keine Kondenswasserbildung
  • keine Eisbildung
  • niedrige Energiekosten
  • Kühlung von kleinen Milchmengen
  • sichert die Milchqualität
  • kein Puffertank erforderlich
  • kein Vorkühler erforderlich

Option: Puffertank als Think Tank

Reinigungssystem

Das ETSCHEID Reinigungssystem LAVATRONIC AWE

Das ETSCHEID Reinigungssystem Lavatronic AWE für den Robotermilchkühltank TT vermeidet die Seebildung (Schema A) und somit einen s.g. Fettrand im Tank. Es wird mit geringst möglicher Wassermenge und Reinigungsmittelkonzentration gereinigt (Schema B). Zudem erreicht die neue, effektive Schnell-Reinigung mit verkürztem Komplett-Reinigungsprogramm und erhöhter Heizleistung eine optimale Reinigungsgeschwindigkeit.

Reinigungssysteme

Vergleich der Reinigungssysteme - Schema A (links), Schema B (rechts)

Kompaktsturzkühler

Kompaktsturzkühler

Schema des Kompaktsturzkühlers

Installation direkt beim Roboter.

  • Nur kalte Milch in der Druckleitung.
  • Sturzkühlung von 35° auf 4-6°C.
  • Es ist kein Puffertank erforderlich.
  • Es gibt nur eine Milchpumpe im System.
  • Automatische Reinigung durch den Roboter




Kompaktsturzkühler
  1. Kaltwassererzeuger und Eisbanktank
  2. Pumpe für Kaltwasser
  3. Rohrkühler, koaxialer Wärmetauscher, automatische Reinigung durch den Roboter

Details des Kompakt- und Vorkühlers

Milch-Temperatur Verlauf

Getestet an einem 9000 l Milchtank für ein 3 box Robotic-Milking-System

Temperaturverlauf

Milch-Temperatur Verlauf

Home Unternehmen Infos anfordern Sitemap AGB Impressum